Wittlicher Turnverein

Sportberichte

Bericht
Wochenende 24./25.02.2018

Die Jugendbasketballer konnten 2 Siege einfahren

Die WTV U12 Mannschaft spielte bei der TVG Trier 3, die körperlich unterlegen waren, aber dafür sehr flink auf den Beinen und dadurch in der Verteidigung den Wittlicher Gästen das Leben beim Dribbling schwer machten. In der zweiten Halbzeit hatten sich die Lieserstädter aber besser darauf eingestellt und schlossen ihre Angriffe außerdem konzentrierter ab. Gleichzeitig funktionierte die eigene Verteidigung besser, so dass am Ende ein sicherer Auswärtserfolg  verbucht werden konnte. So positiv ging es auch zur Eröffnung des Heimspielsonntags bei der U14 weiter. Zu Gast war der Trimmelter SV, der zwei Plätze höher in der Tabelle platziert ist, aber an diesem Tage deutlich das Nachsehen hatte. Viele Einzelaktionen auf Seiten der Gäste prägten deren  Angriffsspiel, welche die Verteidigung der Wittlicher gut im Griff hatte. Da bei den Gastgebern die Ladehemmung nach dem 1. Viertel endete, bekamen sie ab der 15. Minute  das Spiel komplett in den Griff. Ein 13:0 Lauf ab diesem Zeitpunkt zeigte den Unterschied bei den Teams deutlich auf.

Bei den Senioren wäre beinahe ein großer Coup gelungen. Die Herren hatten das Hinspiel bei der ETuS Trier sehr hoch verloren. Seitdem hat das junge WTV-Team aber viel dazu gelernt. Das beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung antreten konnten, steckten die Gastgeber deutlich besser weg. Von Beginn an war es ein extrem enges Spiel und so blieb es auch. Keiner Mannschaft gelang es sich auf mehr als 4 Punkte abzusetzen. Am Ende gab die größere Cleverness den knappen Ausschlag zugunsten der Trierer. Dennoch ein ungeahnt knappes Spiel, auf das man auf Wittlicher Seite stolz sein kann. Bei den Damen gab es ein Kuriosum zu betrachten. Aufgrund von Erkrankungen konnten die Wittlicher Spielerinnen nur 6 Leute aufbieten, wovon sich eine schon in der ersten Spielminute eine Muskelverletzung zuzog und nicht mehr mitspielen konnte. Eine weitere Spielerin quälte sich mit Erkältung über das Spielfeld und konnte nach dem ersten Viertel nur noch in der Verteidigung helfen. Zur Halbzeit ging es dann nicht mehr weiter, so dass die verbliebenen 4 Spielerinnen tapfer bis zum Ende durchhalten mussten, teilweise schon mit 4 Fouls belastet. Interessant war, dass der WTV gegen den Favoriten von ETuS Trier nach dem ersten Viertel mit 15:8 führte, aufgrund der Umstände dieses erfreuliche Zwischenergebnis allerdings nicht halten konnten. So kamen auf Wittlicher Seite im weiteren Spielverlauf nicht mehr viele Punkte hinzu.

Ergebnisse:

TVG Baskets Trier 3 – U12     35:52  (24:24)

U14 – Trimmelter SV               57:40  (25:18)

Herren – EtuS Trier                  60:63  (30:31)

Damen – EtuS Trier                  26:66  (17:20)